Mit Kopf zum Ziel

ISST-Unna

Institut für Spezielle Systemische Therapie

Das Institut für Spezielle Systemische Therapie versteht sich als kompetenter Anbieter für Therapien zur Förderung und Wiederherstellung der Gesundheit von Patienten. Schwerpunktmäßig widmet man sich der Rehabilitation von Sprache, Sprechen, Bewegung, Hirnleistung, Nervenfunktion, Schmerzen, Hörstörungen, Schwindel, Schlaf sowie Schnarchen und Schlafapnoe.

Die Mitarbeiter des ISST blicken mit Stolz auf mehr als dreißig Jahre erfolgreicher Arbeit mit Patienten aller Altersgruppen aus über neunzig Ländern der Welt. Neurophysiologische Therapieverfahren und patentierte technische Hilfen, die am ISST entwickelt und angewendet werden, werden international geachtet. Die erfolgreiche Arbeit am ISST ist durch zahlreiche Medienberichte belegt und anhand der eindrucksvollen Liste wissenschaftlicher Publikationen dokumentiert.

Das ISST

Das ISST wurde 1984 von Dr. Klaus Berndsen und Sabine Berndsen in Unna gegründet. Unter dem Einfluss langjähriger therapeutischer Erfahrungen, konsequenter Forschungstätigkeit, Kooperation mit Universitäten, Kliniken und internationalen Spezialisten, entwickelten Berndsen/Berndsen neue Diagnose- und Therapiemethoden, sowie technische Hilfen für kranke und behinderte Menschen. Ihre Methoden und Geräte wurden international bekannt. Öffentliche Medien berichteten darüber weltweit. Als Autoren publizierten Berndsen/Berndsen zahlreiche wissenschaftliche Beiträge. Für medizintechnische Geräte wurden ihnen Patente erteilt.

Das innovative Team des ISST verfügt über eine hohe fachliche und praktische Kompetenz. Moderne technische Hilfen, eigene Patente, Funktionsräume und stilvolles Ambiente unterstützen die Arbeit der Therapeuten. Das Team arbeitet mit hohem Engagement, Kontinuität und auf der Basis aktueller wissenschaftlicher Forschung. Dadurch können bestmögliche Ergebnisse erzielt werden. Das ISST ist in einem räumlich und personell überschaubaren, familiären Rahmen organisiert. So kann der wichtige, vertraute Kontakt zwischen Patienten und Therapeuten stets gewährleistet werden. Die Patienten des ISST kommen aus aller Welt. Das ISST-Team verfügt über englische, französische, spanische, russische und arabische Sprachkenntnisse. Geeignete Dolmetscher und Pflegepersonal stehen zur Verfügung.

Wir freuen uns auf eine intensive, partnerschaftliche Zusammenarbeit mit unseren Patienten!

Sabine Berndsen
Inhaberin
Dr. Klaus Berndsen
Wissenschaftlicher Direktor

 


sessel-01


Aktuelle Termine und Veranstaltungen

  • Fr
    25
    Nov
    2016
    ISST-Unna - Internationales Zentrum für Rehabilitation, Unna

    Thema: „Grundlagen der Theorie und Praxis Craniocervikaler Therapien mit dem FaceFormer“
    Referentin: Sabine Berndsen

    Der Workshop findet im Rahmen des Kongresses „Ausmaß und Vermeidung von „Craniocervikalen Funktionsstörungen“ bei Lippen-, Kiefer-, Gaumen-, Nasenfehlbildungen“.
    Die Anmeldung zur Veranstaltung können Sie auf der Kongress-Website vornehmen: www.kongress.mpl-therapie.de

  • Sa
    26
    Nov
    2016
    Stadthalle Unna

    Thema: „Therapeutischer Einfluss auf zeitliche und quantitative Kompensation bei orofazialen Deviationen und Dysfunktionen“
    Referent: Dr. Klaus Berndsen

    Der Vortrag findet im Rahmen des Kongresses „Ausmaß und Vermeidung von „Craniocervikalen Funktionsstörungen“ bei Lippen-, Kiefer-, Gaumen-, Nasenfehlbildungen“.
    Die Anmeldung zur Veranstaltung können Sie auf der Kongress-Website vornehmen: www.kongress.mpl-therapie.de

Weitere Veranstaltungstermine

Kongress am 26.11.2016 - Ausmaß und Vermeidung von „Craniocervikalen Funktionsstörungen“ bei Lippen-, Kiefer-, Gaumen-, Nasenfehlbildungen - Stadthalle Unna